Implantate: Wieder genussvoll zubeißen!

Fehlen dem Patienten im Ober- oder Unterkiefer alle Zähne, können mit Hilfe von Implantaten ganze künstliche Zahnreihen fest mit dem Kiefer verbunden werden oder herausnehmbare, implantatgetragene Prothesen gefertigt werden.

Eine herausnehmbare Versorgung ist immer vorteilhaft, wenn der Kiefer schon erheblich abgebaut ist und auch wenn die Behandlungsmaßnahmen zum Wiederaufbau nicht gewünscht oder nur mit erheblichem Aufwand möglich sind.

Im Idealfall benötigt man im Unterkiefer vier und im Oberkiefer sechs Implantate, wobei in Einzelfällen die Verankerung der Prothetik auch auf zwei bzw. vier Implantatpfeilern möglich ist. Die Prothesenbasis kann reduziert werden und im Oberkiefer entfällt in der Regel die Gaumenabdeckung, was zu einer deutlich besseren Lebensqualität führt.

Die Patienten können wieder jede Speise essen und den Geschmack genießen. Bei der implantatgetragenen Prothese werden schmerzhafte Druckstellen vermieden, da die Prothese auf den Implantaten nicht verrutscht.

Ersatz aller Zähne mit einer auf Kugelankern oder Lokatoren verankerten herausnehmbaren Prothese. Die Kugelanker funktionieren wie Druckknöpfe.

bar_prosthetics

Ersatz aller Zähne mit einer auf Stegen oder Teleskopen verankerten, herausnehmbaren Prothese.

zahnlos-c

Ersatz aller Zähne mit einer auf mehreren Implantaten verankerten, nicht herausnehmbaren Brücke.