Weisheitszähne

Die Weisheitszähne brechen in der Regel zwischen dem 16. und 20. Lebensjahr im Ober- und Unterkiefer durch. Oft ist kein ausreichender Platz im Kiefer und die Weisheitszähne können sich nicht korrekt in die Zahnreihe einstellen. Darum kann es zu verschiedenen Formen der Durchbruchsstörung oder Verlagerung der Weisheitszähne kommen. Diese nicht oder nur unvollständig durchgebrochenen Weisheitszähne können zu einer Reihe von Beschwerden und Erkrankungen führen. Gegebenenfalls ist es aus medizinischer Sicht ratsam die Weisheitszähne zu entfernen.